Sicherheitshinweis

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Die Beschreibung der Wanderungen und deren Charakteristik sowie die Angaben zur Eignung von Kindern erfolgten nach bestem Wissen und Gewissen. Jeder Wanderer muss aber letztendlich für sich selber entscheiden, welche Touren er bewältigen kann und welche über seine Verhältnisse hinausgehen!

Hinweise zum Schwierigkeitsgrad der einzelnen Touren können deshalb nur eine grobe Richtschnur sein. Auch die Angabe zur Eignung für Kinder ist so zu verstehen!

Die Angaben der Dauer sind ebenfalls nur als grobe Richtlinie zu sehen. Wer gerne viele Pausen macht oder viel fotografiert, wird entsprechend länger benötigen, als angegeben. Wer es gerne sportlich nimmt, wird die angegebenen Zeiten klar unterbieten.

Wichtig: überfordere bzw. überschätze weder dich noch deine Begleitperson(en).

Wanderschuhe
Die richtige Ausrüstung ist wichtig

Eine entsprechende Ausrüstung insbesondere in Bezug auf das Schuhwerk sollte ebenfalls eine Selbstverständlichkeit sein! Nur weil ein Berggipfel nicht besonders hoch ist, ist noch lange kein Hinweis, dass er ohne Bergschuhe begangen werden kann.

Viel Spaß beim Erkunden unserer herrlichen Landschaft – der Seen und Gipfel des Salzburger Landes!