Zuletzt aktualisiert am 8. Juli 2020 um 15:41

Die Burg Hohenwerfen im Salzburger Land zählt neben der Festung Hohensalzburg und der Burg Mauterndorf zu den drei sehr beliebten Festungen Salzburgs.

Aufgrund der exponierten Lage an der Tauernautobahn inmitten des Salzachtales ist sie wohl auch eine der bekanntesten Burgen des Salzburger Landes. Denn jeder, der von Salzburg in Richtung Klagenfurt auf der Autobahn A10 unterwegs ist, kommt bei Werfen an dieser wirklich beeindruckenden Burg vorbei. Dieser Blick fasziniert einfach immer wieder.

Geboten wird neben einer Burgführung auch eine sehr beeindruckende Greifvogelschau, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Ausgangspunkt

Parkplatz an der Burgstraße, Werfen

Dauer

2 h bis 4 h

Anreise

Bundesland Salzburg, Tauernautobahn A10, Abfahrt Werfen und dann den Schildern zur Burg folgen.

Karte

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Die Burg im Detail

Wer schon einmal auf der Tauern-Autobahn A10 in der Nähe von Werfen unterwegs war, dem dürfte die auf einem 155 m hohen Felsen zwischen Tennengebirge und Hagengebirge stehende Burg Hohenwerfen zumindest aus der Ferne bekannt sein. Warum also immer nur daran vorbeifahren und nicht auch einmal die Burg aus der Nähe ansehen? Zu bieten hat die im 11. Jahrhundert unter Erzbischhof Gebhard erbaute Burg nämlich einiges.

Bei einem Großbrand am 8. Jänner 1931 wurden viele der prunkvollen Räumlichkeiten zerstört. Darunter auch das ehemals größte Fürstenzimmer. Dieses Fürstenzimmer wurde mit Hilfe alter Fotos im Jahr 2003 mit einem Gesamtaufwand von 110.000 Euro rekonstruiert.

Neben der ca. einstündigen Führung durch die Burg, die unter anderem in die Folterkammer, in das Burgverlies und auf den Glockenturm führt, beeindrucken vor allem die täglichen Greifvogel-Vorführungen.

Greifvogel Vorführungen

Die etwas mehr als eine halbe Stunde dauernde Greifvogel-Vorführung hat es wirklich in sich! Man sollte sich diese bei einem Besuch der Burg auf keinen Fall entgehen lassen. Den Besuch der Burg solltest du idealerweise nach den Beginnzeiten der Vorführungen ausrichten.

Burg Hohenwerfen, Greifvogelschau

Burg Hohenwerfen, Greifvogelschau

Aktuelle Beginnzeiten der Greifvogel-Vorführungen kannst du auf der Webseite der Salzburger Burgen und Schlösser nachlesen! Je nach Saison finden die Vorführungen 2 oder 3x täglich statt.

Neben sehr interessanten Infos zur Falknerei stehen natürlich die Vögel selbst im Mittelpunkt der Vorführung. Das beginnt bei den kleinen, flinken Falkenarten, die mehr als 100 km/h erreichen können. Auch Eulen bekommst du aus nächster Nähe zu sehen. Wirklich beeindruckend sind aber Riesen der Lüfte, die Geier und Adler mit weit mehr als 2 Metern Spannweite.

So mancher geht ehrfurchtsvoll in Deckung, wenn die Vögel zwischen den Köpfen der staunenden Menge ihre Kunststücke vollführen. Das ist teilweise wirklich nichts für schwache Nerven! Aber keine Sorge – die Vögel verstehen ihr Handwerk Flugwerk.

Wenn du es gerne den alten Rittern gleichtun willst: du kannst jeweils Dienstag, Freitag und Samstag auf Vorbestellung an einem Ritteressen teilnehmen.

Die Burg Hohenwerfen im Salzburger Land ist eine der 3 Festungen Salzburgs und aufgrund der exponierten Lage auch eine der bekanntesten.