Geschätzte Lesezeit: 5 min

Eine Tour mit Schneeschuhen ist einfach nur herrlich! So ein Schneeschuh ist schnell und einfach auf den Wanderschuh geschnallt und im Vergleich zu einer Tourenschiausrüstung auch günstig in der Anschaffung.

Damit du Schneeschuhwandern wirklich genießen kannst, ist der richtige Schneeschuh sehr wichtig. Aus diesem Grund gebe ich dir in diesem Artikel 5 Tipps in die Hand, die du beim Kauf von Schneeschuhen beachten solltest. Als Bonustipp gibt es am Ende dann noch Hinweise, was du beim Kauf von Gamaschen beachten solltest.

5 essentielle Tipps zum Kauf von komfortablen Schneeschuhen. #winter #schneeschuhe Klick um zu Tweeten

Grundsatz­entscheidung – wo soll es hingehen?

Grundsätzlich solltest du wissen, ob du dich mit den Schneeschuhen nur auf der Ebene bewegen oder auch auf Bergen und Hängen deine Spuren ziehen willst. Solltest du dich nur auf der Ebene bewegen wollen, sind die Ansprüche in Bezug auf Stabilität und seitlichen Halt an den Schneeschuh eher geringer. So sind für Touren auf der Ebene auch Schneeschuhe ausreichend, die im Fersenbereich nur durch Riemen am Wanderschuh gehalten werden.

Ich zeige dir anhand meines schon etwas älteren Modells, worauf es mir bei Schneeschuhen ankommt. Klares Ziel bei mir sind die Berge und dementsprechend richten sich die folgendes Tipps insbesondere auf das Erwandern in steilerem und unwegsamen Gelände.

1. Guter seitlicher Halt

Mir ist ein guter seitlicher Halt extrem wichtig. Solange man nur in der Ebene geht, wäre das nicht so essentiell, aber sobald man einen Hang queren muss, machen Schneeschuhe mit schlechtem seitlichen Halt ganz schnell keinen Spaß mehr. Man rutscht dann mit den Wanderschuhen schräg auf dem Schneeschuh selbst aus. Und das ist nicht nur sehr unangenehm zu gehen, sondern kann auch gefährlich werden.

Schneeschuhe kaufen: der seitliche Halt an der Ferse ist sehr wichtig

Der seitliche Halt an der Ferse ist sehr wichtig

Ein guter seitlicher Halt ist dann gegeben, wenn der Wanderschuh speziell im Fersenbereich nicht nur mit Riemen gehalten wird. Solche Modelle eignen sich nur für flaches Gelände, wie zum Beispiel diese Allround Schneeschuhe Werbung.

2. Die Größe ist entscheidend

Damit Schneeschuhe ihre Funktion auch bei leichterem Neuschnee erfüllen und man damit nicht zu weit einsinkt, ist eine gewisse Größe notwendig. Zu groß ist aber auch wieder nicht gut, da man sonst einen sehr unnatürlichen Gang bekommt, wenn die Schneeschuhe nicht ständig aneinanderschlagen sollen.

Und achte auch auf das maximale Gewicht und die einstellbare Schuhgroße!

3. Riemen zur Befestigung

Die Riemen mit denen man den Schneeschuh an den Wanderschuh schnallt, sind bei den verschiedenen Modellen ebenfalls sehr unterschiedlich ausgeführt.

Schneeschuhe kaufen: der einfache bedienbare Verschluss ist ebenfalls wichtig

Der einfache bedienbare Verschluss ist ebenfalls wichtig

Achte also gut auf die Riemen und das Verschlusssystem! Ein einfacher Schnellverschluss ist viel besser, als wenn man im Gelände erst irgendwelche Riemen einfädeln muss.

Denn merke: was mit warmen Fingern ganz einfach zu öffnen und zu schließen ist, kann mit klammen Fingern zu einer wahren Herausforderung werden!

4. Fersenkeil / Steighilfe

Wer schon einmal etwas steiler bergauf gegangen ist, wird Fersenkeile (viele Hersteller nennen es Steighilfe) sehr zu schätzen wissen. Denn damit bekommt man auch im steileren Gelände einen guten Druck auf den Schnee und den entsprechenden Halt.

Fersenkeil oder auch Steighilfe genannt: große Hilfe im steileren Gelände

Fersenkeil oder auch Steighilfe genannt: große Hilfe im steileren Gelände

5. Schneeschuhtasche

Auch wenn bei den meisten Schneeschuhen eine Tasche obligatorisch ist – achte darauf, dass eine solche auch wirklich dabei ist! Denn der am Schneeschuh haftende Schnee macht wenig Spaß, wenn dieser dann im Auto schmilzt und ein mittelgroße Lacke hinterlässt.

Meine Tipps – welchen Schneeschuh ich mir aktuell kaufen würde

Anhand obiger Kriterien habe ich ein paar Modelle für dich herausgesucht, die ich mir kaufen würde, wenn meine Schneeschuhe den Geist aufgeben sollten. Damen und Herren Modelle unterscheiden sich in der Regel übrigens nur durch das maximal mögliche Körpergewicht.

Update: meine alten Schneeschuhe haben tatsächlich nach ca. 15 Jahren des Geist aufgegeben – das Plastik am vorderen Riemen ist gerissen. Mittlerweile habe ich auch die ein oder andere Tour mit dem neuen Schneeschuh unternommen und bin begeistert. Ist recht leicht und hat noch mehr Halt wenn’s einmal steiler wird, als mein Vorgängermodell.

Die folgenden Modelle sind allesamt auch für bergiges Gelände geeignet, haben also den notwendigen Fersenhalt.

Bonustipp Gamaschen

Wenn du mit Schneeschuhen unterwegs bist, dann kommst du an Gamaschen nicht vorbei. Zumindest dann nicht, wenn du dir den Wanderschuh nicht schon nach ein paar Schritten bis oben hin mit Schnee anfüllen willst 😉 .

Ich besitze zwei paar verschiedene Gamaschen: einmal kurze, die mehr oder weniger nur den Schuhrand verschließen und ein zweites paar, welches bis knapp unters Knie geht.

Wichtig dabei finde ich, dass die Gamaschen vorne einen Haken haben, den man an den Schuhbändern der Wanderschuhe einhängen kann. Haben sie diesen nicht, so passiert es relativ leicht, dass die Gamaschen beim Gehen nach oben rutschen und damit erst recht wieder Schnee in den Schuh gelangt. Speziell kurze Gamaschen besitzen leider sehr häufig keinen Haken. Ich hatte schon einmal solche und würde sie nie wieder kaufen.

Die kurzen Gamaschen verwende ich dann, wenn entweder eher wenig Schnee ist oder der Schnee eher fest ist und ein tieferes Einsinken nicht zu erwarten ist, oder wenn es sehr kalt ist und ich meine warme Thermohose trage.

Die langen Gamaschen schnalle ich mir um, wenn ich davon ausgehen muss, dass ich tiefer einsinke, es aber auch zu warm ist, um die Thermohose anziehen zu wollen. Ich persönlich vermeide die langen Gamaschen, wenn immer es geht, da man darunter schon sehr schwitzt. Das Zeug ist sinnvollerweise ja hundert Prozent wasserdicht – von außen und damit auch von innen.

Folgende Gamaschen kann ich dir empfehlen:

Ich hoffe, diese Tipps bringen auch dich in die Lage, einen Schneeschuh zu kaufen, der dir von Beginn an viel Freude bereitet!

Du weißt nicht wo hin mit den neuen Schneeschuhen? Also bei uns im Salzburger Land kannst du die Dinger ausgezeichnet nutzen: 15 Schneeschuhtouren im Salzburger Land.

Hast du noch irgendwelche Tipps oder worauf achtest du ganz besonders beim Kauf von Schneeschuhen?

Damit du Schneeschuhwandern wirklich genießen kannst, ist der richtige Schneeschuh sehr wichtig. Dieser Artikel gibt dir 5 Kauftipps in die Hand.