Die Wanderung auf das Gennerhorn, auf einen der markanten Gipfel der Osterhorngruppe, ist eine mittelschwere Wanderung. Bis zur Genneralm problemlos für Kinder bewältigbar, danach ist Vorsicht geboten. Auf dem Gipfel bietet sich ein herrlicher Ausblick über die Osterhorngruppe, unter anderem mit Regenspitz, Gruberhorn, dem Dürlstein oder dem Hochwieskopf.

Ausgangspunkt

Hintersee, Parkplatz zur Genneralm (830 m)

Dauer hin/zurück

bis zur Genneralm (1300 m) 1h / 1h
bis zum Gipfel 2h 30min / 1h 45min
Höhendifferenz 920 Hm

Charakteristik

Mittelschwere Wanderung, bis zur Genneralm teilweise auf einer Schotterstraße im Halbschatten, dann über einen teilweise steinigen Weg bis zum Gennersattel über offenes Gelände. Vom Gennersattel bis zum Gipfel durch Latschen, Vorsicht mit Kindern ab dem Gennersattel bzw. bereits auf dem Weg zum Sattel!

Anreise

Bundesland Salzburg, an der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) Richtung Faistenau abbiegen, an Faistenau vorbei bis Hintersee, an der Kirche links vorbei bis zum Parkplatz am Ende der Straße

Karte


Größere Karte anzeigen

Die Wanderung im Detail

Das Gennerhorn gehört neben dem Regenspitz, dem Gruberhorn, dem Hohen Zinken oder dem Osterhorn zu den markanten Gipfeln der Osterhorngruppe, die von Hintersee aus erreichbar sind.

Zur Genneralm

Vom Parkplatz auf etwa 800 m Seehöhe führt eine Schotterstraße bis zur Genneralm. Nach etwa einer Stunde entlang dieser Forststraße gelangt man zur Genneralm. Man kann diese Straße auch mit dem Auto hochfahren, nachdem man 7€ (Stand Oktober 2016) am Schranken einwirft.

Insider umgehen die Schotterstraße übrigens fast vollständig, indem sie die Route einschlagen, die im Winter von Tourengehern begangen wird. Diese ist mittlerweile übrigens ausgeschildert als „Steig auf die Genneralm“ auf dem Hinweg und „Steig nach Lämmerbach“ auf dem Rückweg. Das Schild zum Steig auf die Genneralm ist nach ca. 15 min. an einer Schotterstraße zu finden, die links abzweigt. Speziell nach Regen kann dieser Weg allerdings auch sehr matschig sein.

Steig auf die Genneralm, teilweise sehr matschig

Steig auf die Genneralm, teilweise sehr matschig

Auf der Genneralm befinden sich einige Almhütten, die ein oder andere davon ist auch bewirtschaftet.

Zum Gennersattel

Auf der Genneralm erhebt sich rechts des Weges das Gennerhorn, an dessen Rückseite ein schmaler, teilweise steiniger Weg bis hoch zum Gennersattel führt. Vorsicht mit Kindern!

Weg zum Gennersattel stellenweiese etwas schmäler. Blick zum Gruberhorn.

Weg zum Gennersattel stellenweise etwas schmäler. Blick zum Gruberhorn.

Zum Gennerhorn Gipfel

Am Gennersattel hat man dann die Qual der Wahl, ob man das Gennerhorn oder das Gruberhorn bezwingen will. Von unten sieht auf jeden Fall der Gipfel des Gruberhorns interessanter aus, obwohl beide Gipfel in etwa gleich hoch sind und der Ausblick von beiden sehr schön ist. Wer bei guter Kondition ist, kann problemlos auch beide Gipfel erwandern.

Vom Gennersattel bis zum Gipfel des Gennerhorns führt der Weg bis zum Gipfel durch teilweise sehr dichte Latschen. Wer Kinder dabei hat, sollte ab dem Gennersattel vorsichtig sein, es gibt eine kurze Stelle, wo der Weg schmal wird und bei Unachtsamkeit Absturzgefahr besteht. Ansonsten ist der Weg sehr einfach zu gehen und man gelangt ohne Schwierigkeiten zum Gipfel.

Am Gipfel des Gennerhornes - Blick hinüber zum Gruberhorn

Am Gipfel des Gennerhornes – Blick hinüber zum Gruberhorn

Vom Gipfel kann man dann einen schönen Ausblick über viele Gipfel der Osterhorngruppe genießen, so z.B. zum Regenspitz, das Gruberhorn oder auch den Schmittenstein.

Genieße den herrlichen Ausblick vom Gipfel des Gennerhornes! Klick um zu Tweeten

Der Abstieg

Für den Abstieg kann man den Weg auf der anderen Seite des Gennerhorns wählen, der mehr oder weniger in direkter Linie zur Genneralm hinab führt. Dieser Weg ist kürzer, aber bei weitem nicht so reizvoll, als jener Weg über den Gennersattel. Zudem ist der Weg insbesondere bergab recht unangenehm und auch nicht ungefährlich zu gehen, da er ziemlich steil ist und häufig über Geröll führt. Ich empfehle deshalb, den gleichen Weg über den Gennersattel wieder zurückzugehen.

Schneeschuhe

Problemlos bis zur Genneralm. Kurz vor der Genneralm im Bereich des Gipfelhanges des Gennerhorns und weiter bis zum Gennersattel muss  man unbedingt auf die aktuelle Lawinengefahr achten! Leider ist in dieser Gegend schon öfter ein Unglück passiert. Bis zum Gipfel aufgrund des Latschenbewuchses ist ein Weitergehen je nach Schneelage entweder möglich oder auch nicht.