Die Weitwanderung von Salzburg nach Innsbruck war ein ganz besonderes Erlebnis. Sie hat uns 14 Tage lang durch die beeindruckende Landschaft vom Salzburger Land bis nach Innsbruck, der Landeshauptstadt Tirols, geführt. Und du kannst uns anhand dieses eBooks hautnah dabei begleiten.

Schon während der Tour habe ich damit begonnen, ausführliche Notizen zu erstellen. Denn man weiß das ja nur zu gut: Zuhause angekommen sind bereits viele Details der Erlebnisse schon wieder aus dem Kopf verschwunden. Aber gerade diese Details sind es, die so eine Tour auch ausmachen. Emotionen und Geschichten. Menschliche Begegnungen.

Und genau darum geht es in diesem eBook.

Weitwanderung Salzburg nach Innsbruck: das eBook

Was dich erwartet

Was erwartet dich nun in diesem eBook im PDF Format?

Rein sachlich: 203 Seiten , Querformat DIN A5 mit 69 Bildern und knapp 100.000 Zeichen, was ca. 65 Normseiten DIN A4 reinem Text entspricht.

In erster Linie bilden die Emotionen während der Tour das zentrale Element. Mit allen Problemen und Strapazen, Höhepunkten und vor allem auch den menschlichen Begegnungen.

Und so findet sich auch die ein oder andere Geschichte von Menschen wieder, mit denen wir nette Gespräche führen konnten.

Wir genießen unser Gourmet Dinner auf einem Bankerl am Beginn der Fußgängerzone und gehen dann in die Eisdiele. Dabei setzen wir uns zu einem Tiroler, der auf seinen Sohn wartet. Dieser ist gerade im Krankenhaus, vermutlich wegen einer Prellung. Oder etwas gebrochen. Das tut er öfter, meint er. „Der is a bissl potschad oder vielleicht hot a a nur vü Pech!“ („Er stürzt hin- und wieder.“). Ein Jahr ohne Gips wäre fast schon etwas Besonderes. Die Gipser kennen ihn und seinen Sohn auf jeden Fall schon sehr gut. Es entwickelt sich wieder einmal ein sehr nettes Gespräch. Über Glück und Pech im Leben. Über Muskel- und eBiker. Kaum hat er seinen Eiskaffee ausgetrunken, ruft sein Sohn an. Nur eine Prellung. Schwein gehabt, diesmal also kein Gips.

Was das eBook nicht ist

Ziel meines eBooks war keine detaillierte Beschreibung unserer Route. Es sollte also kein Wanderführer werden. Auch wenn du anhand der Ortsangaben nachvollziehen kannst, wo uns unsere Weitwanderung hingeführt hat, so findest du keine detaillierten Beschreibungen zur Beschaffenheit und Charakteristik des Weges.

Meine Ansprüche an das eBook

Wortwiederholungen, holprige Formulierungen und Rechtschreibfehler – das alles ist für mich tabu! Meine Notizen von unterwegs mussten also erst einmal gehörig überarbeitet werden.

Und da eine Textwüste kaum jemanden interessiert, war es mir auch sehr wichtig, passende Bilder mit hoher Qualität einfließen zu lassen.

Stengelloser Enzian auf dem Weg zur Erichhütte

Auch das Layout sollte ansprechend sein. Hier habe ich das große Glück, dass mir ein sehr guter Freund immer wieder mit guten Tipps zur Seite steht. Danke, Manuel!

Solltest du Lust auf das etwas andere eBook haben, dann freue ich mich sehr, wenn du dieses jetzt gleich im Shop bestellst 🙂 .

Vielen Dank – du unterstützt damit auch die Arbeit an meinem Blog!

 

Die Weitwanderung von Salzburg nach Innsbruck war ein ganz besonderes Erlebnis voller Emotionen und Geschichten. Dieses eBook hält sie fest.