Zuletzt aktualisiert am 25. September 2019 um 15:55

Der Weg auf den Schoberstein am Attersee ist eine gemütliche Tour bei der man oben mit einer herrlichen Aussicht über den Attersee sowie zum Mondsee und ins Gebirge des Salzkammergutes (z.B. Drachenwand, Schafberg) belohnt wird. Die Tour ist auch für Kinder geeignet, wenn man im oberen Bereich auf sie achtet. Aber das muss man ja ohnehin immer.

Ausgangspunkt

Parkplatz an der Brücke zum Nixenfall bei Weißenbach am Attersee (475 m) bzw. am Straßenrand der Weißenbacherstraße

Dauer hin/zurück

bis zum Gipfel des Schoberstein 1h 30min / 1h
Höhendifferenz 560 Hm

Charakteristik

Durchwegs gemütlich ansteigender, etwas steiniger Serpentinenweg, zumeist durch Wald. Teilweise auch etwas steiler. Oben über Fels, deshalb Vorsicht mit Kindern!

Anreise

Bundesland Oberösterreich, Weißenbach am Attersee, im Ort rechts Richtung Bad Ischl. Nach etwa 500 m ist rechts ein Parkplatz, bevor es über eine Brücke zum Nixenfall geht. Kurz davor befindet sich auf der anderen Straßenseite der Beginn des Weges. Du kannst aber auch vorher am Straßenrand der Weißenbacherstraße parken.

Karte

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Die Wanderung im Detail

Die Wanderung auf den Schoberstein ist eine mittelmäßig anstrengende Wanderung für die ganze Familie, da der Weg sehr schön angelegt ist und sich eher flach mit kurzen steileren Abschnitten über Serpentinen durch den Wald nach oben zum Gipfel hocharbeitet. Teilweise sind die Serpentinen dermaßen großzügig angelegt, dass selbst zahllose Schilder des Alpenvereins, mit dem Hinweis, dass Abkürzungen die Vegetation zerstören, unzählige Abschneider nicht verhindern können.

Genialer Ausblick - perfekter Platz für einen kurzen Halt

Genialer Ausblick – perfekter Platz für einen kurzen Halt

Bereits sehr bald wird man auf dieser Wanderung mit sehr schönen Blicken auf den Attersee und ein Stück des Mondsees belohnt. Wenn man allerdings die teilweise stark ausgetretenen Abkürzungen nimmt, verpasst man so manchen dieser Seeblicke.

Kurz nachdem man aus dem Wald kommt, kann man deutlich zwei Felstürme erkennen – hier muss man rechts daran vorbeigehen.

Schoberstein kurz vor dem Gipfel

Schoberstein kurz vor dem Gipfel, Blick zu Attersee und Mondsee

Wer Kinder mitnimmt, der sollte speziell im letzten Abschnitt vorsichtig sein, wo es kurz über Felsen geht. Durch die Drahtseile sollte das aber für Kinder mit Wandererfahrung kein Problem darstellen. Und wie fast auf jedem Berg ist am Gipfel äußerste Vorsicht geboten, da der Schoberstein Richtung Attersee fast senkrecht abfällt.

Der Ausblick über den Attersee und zum Mondsee ist wirklich herrlich, was an Wochenenden – bedingt auch durch den familienfreundlichen Weg – teilweise zu einer wahren Überfüllung am Gipfel führen kann. Zurück geht es über den gleichen Weg.

Wer sich nach der Wanderung eine wohlverdiente Abkühlung gönnen will, dem kann man das Europabad gegenüber dem EuroCamp ans Herz legen. Der Eintritt zum sehr schönen Strandbad ist frei, wodurch sich ein kurzer Sprung ins kühle Nass in jedem Fall lohnt.

Der Weg auf den Schoberstein am Attersee ist eine gemütliche Tour bei der man oben mit einer herrlichen Aussicht über den Attersee sowie zum Mondsee und ins Gebirge des Salzkammergutes (z.B. Drachenwand, Schafberg) belohnt wird.