Die AREA47 – The Ultimate Outdoor Playground ist etwas für absolute Adrenalinjunkies und / oder Wasserratten. Ein Spielplatz für Erwachsene (aber natürlich nicht nur). All jene, die aus dem Alltag ausbrechen wollen und den besonderen Kick suchen, werden an diesem Ausflugstipp ihre helle Freude haben. Und für jene, die grundsätzlich ein wenig vorsichtiger durchs Leben gehen wollen: wenn man wo an seine Grenzen gehen will, dann sicher am besten in Begleitung von Experten wie in der AREA47.

Ausgangspunkt

Am Eingang des Ötztales, Tirol, Ötztaler Achstraße 1

Dauer hin/zurück

1 Tag bis mehrere Tage – je nach geplanten Aktivitäten

Charakteristik

Adrenalin pur mit in der Regel viel Wasser und / oder in schwindelerregenden Höhen.

Anreise

Bundesland Tirol, ca. 45km von Innsbruck entfernt, Ausfahrt Haiming / Ötztal, dann gleich am ersten Kreisverkehr rechts (nicht zu versäumen, gut ausgeschildert)

Die AREA47 im Detail

Im Mai 2010 wurde das Lebensprojekt von Hansi Neuner, welches er seit dem Jahr 2000 konsequent verfolgt hat, eröffnet. Der Traum eines ultimativen Outdoorparks – die AREA47  – wurde Wirklichkeit. Mittlerweile wurde der größte Outdoor Freizeitpark Österreichs mehrfach ausgezeichnet, wie zum Beispiel dem „Tirol Touristica“ oder dem „Österreichischen Innovationspreis Tourismus“. Eine der höchsten Auszeichnungen bisher: CNN.com hat den Wasserpark unter die Top 5 Wasserparks weltweit gereiht.

Die AREA47 bietet dermaßen viele Möglichkeiten (ca. 40), sich einen Kick zu verpassen, dass es nahezu schwer fällt, wo man mit der Beschreibung beginnen soll.

Water Area

Die Water Area kann man wohl am besten mit „Erfrischnungsmöglichkeit für Abenteurer“ umschreiben. Der große Badeteich bietet neben mehreren großen Rutschen und einem Sprungturm auch „Spielzeug“, dass man in dieser Form nicht oft sieht. So kann man über dem Wasser auf einer Slackline balancieren oder sich an einem überhängenden Boulderfelsen versuchen. Oder man lässt sich mittels „Blobbing“ in die Luft katapultieren oder gar ähnlich einer Kanonenkugel ins Wasser schießen.

27m hoher Sprungturm und Rutschen

27m hoher Sprungturm und Rutschen

Weil diese Frage sehr oft gestellt wird: es gibt eine Rutsche, die „aus Sicherheitsgründen für Frauen nicht erlaubt“ ist. Das hat anatomische Gründe und hat nichts damit zu tun, dass man Frauen eine solche Rutsche nicht zutrauen würde.

Wake Area

Wakeboarden, eine der neuen Trendsportarten, kann in der AREA47 mit Hilfe der Wake School jeder erlernen und seine Künste anschließend auf dem ca. 20.000 Quadratmeter großen Wakeboard See üben und perfektionieren. Anhand eines Lifts wird man dabei über den See gezogen und kann je nach Können verschiedene Hindernisse und Sprungschanzen überwinden.

Klettern und Luftiges

Auch die Kraxler kommen voll auf ihre Rechnung, wenn es heißt, einen 27m hohen Hochseilgarten zu überwinden, was einer Höhe von etwa einem 10 stöckigen Haus entspricht. Die Zahl 27 spielt auch bei der Kletterwand eine tragende Rolle, denn genauso hoch schraubt sich diese in den Himmel bzw. an einem Brückenpfeiler entlang.

Mit einer sogenannten Mega Swing kann  man sich ebenso in die Tiefe schwingen, wie mit dem 400m langen Flying Fox, anhand dem man einen Flug über das gesamte Gelände unternimmt.

Outdoor – „ganz“ draußen

Manche Aktivitäten finden nicht direkt in der Anlage selbst statt, gehören aber trotzdem zu AREA47 dazu. So kann man durch die Imster Schlucht raften (für Einsteiger) oder auch eine der anderen Rafting Touren für Fortgeschrittene absolvieren. Auch Canoying und Caving (durch dunkle Stollen) werden angeboten. Das dafür notwendige Equipment (Helm, Neoprenanzug) wird komplett gestellt, außer einem Badeanzug/Badehose und Duschsachen muss man nichts dabei haben.

GoPro

Und wer den überwundenen Mut für sich und die Ewigkeit festhalten will, der kann das dank der kostenlosen Leihmöglichkeit einer GoPro tun, inklusive verschiedener Halterungen. Will man die GoPro auf einem Helm montieren, dann darauf achten, dass man sich einen Helm samt Mount schnappt. Lediglich die Kosten für die Speicherkarte muss man bezahlen, wer will kann aber auch eine eigene Speicherkarte verwenden.

Übernachtung

Wer mehr als einen Tag in der AREA47 verbringen will, der kann direkt in der Anlage eine Unterkunft buchen. Im Vergleich zu anderen Anlagen dieser Art, wo eine Unterkunft vor Ort sehr teuer ist, glänzt die AREA47 mit sehr moderaten Preisen. So kostet eine Nacht in einem Tipi pro Person inklusive Frühstücksbuffet nur 26€ (Stand Juli 2017).

Tipis in der AREA47

Tipis in der AREA47

Schulklassen

Auch wenn ich eingangs geschrieben habe, dass die AREA47 ein „Spielplatz für Erwachsene“ ist, weil so manche Aktivität erst ab 16 Jahren durchgeführt werden darf – die meisten der Aktivitäten gibt es auch für das jüngere Publikum. So bietet man spezielle Programme und Packages an, die speziell auf Schülergruppen zugeschnitten sind. Abenteuer pur inklusive Übernachtung in einem Tipi.

Schlechtes Wetter? Kein Problem!

So gut wie alle Aktivitäten lassen sich auch bei Schlechtwetter problemlos durchführen. Wer also vor Ort oder in der Nähe seinen Urlaub verbringt und das Wetter zu schlecht für eine Wanderung oder Ähnliches sein sollte: in der AREA47 kann man einen oder mehrere Tage auch bei Schlechtwetter sehr viel Spaß haben!

Hier geht’s zur offiziellen Webseite der AREA47, wo es zu allen Aktivitäten viele zusätzliche Infos, Bilder und Videos zu finden gibt.

Einen sehr guten Kurzüberblick bekommst du auch über den nachfolgenden Trailer 2017.

Die area47 - The Ultimate Outdoor Playground ist etwas für absolute Adrenalinjunkies und / oder Wasserratten. Ein Spielplatz für Erwachsene und Jugendliche.