Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2020 um 19:30

Diese Top Sehenswürdigkeiten in Salzburg bieten dir sehr viel mehr als nur Festspiele und Mozart. Die Altstadt Salzburgs zählt nicht umsonst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Dichte an Sehenswürdigkeiten ist aber nicht nur in der Altstadt hoch.

Mit der Festung Hohensalzburg auf dem Festungsberg über den genialen Mirabellgarten, zahlreichen Parks, den Wasserspielen Hellbrunn samt Tiergarten im Schlosspark Hellbrunn bis zum Haus der Natur.

Salzburg hat ungemein viel zu bieten. Für Jung und Alt, bei Schlechtwetter und Sonnenschein. Es gäbe natürlich noch sehr viel mehr zu sehen, als die hier aufgezählten Sehenswürdigkeiten. Aber wenn du diese gesehen hast, bist du schon vorne dabei, wenn du Zuhause über Salzburg etwas erzählen willst.

Top Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Salzburg

Festung Hohensalzburg auf dem Festungsberg

Alles beginnt mit dem Wahrzeichen der Stadt Salzburg – der Festung Hohensalzburg. Diese befindet sich auf dem Festungsberg, der sich direkt an den Mönchsberg anschließt.

Du kannst diese zu Fuß oder mit dem Mönchsbergaufzug erreichen. Interessant in jedem Fall auch die Führung durch das Innere der Festung.

Eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Salzburg - die Festung Hohensalzburg
Salzburger – Altstadt und Festung Hohensalzburg

Aber auch alleine schon ein Spaziergang im Außenbereich der Festung ist ein Erlebnis, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. So kannst du von den Burgmauern aus einen herrlichen Blick über die preisgekrönte Altstadt genießen.

Getreidegasse

Du liebst Menschenmassen und Gedränge? Na dann los – auf geht’s in die Getreidegasse!

Eine der Top Sehenswürdigkeiten in Salzburg - die Getreidegasse
Top Sehenswürdigkeit in Salzburg – die Getreidegasse

Die Getreidegasse ist eine beliebte Einkaufsstraße, vor allem auch bei Touristen. Neben den vielen Geschäften versprüht die Getreidegasse durch die liebevoll verzierten Schilder / Zunftzeichen ein ganz besonderes Flair. Auch die vielen Durchhäuser – Häuser mit einem Durchgang zu einer anderen Gasse oder Platz – tragen das ihre dazu bei.

Mozarts Geburtshaus

Top-Sehenswürdigkeiten in Salzburg - Mozarts Geburtsthaus in der Getreidegasse
Mozarts Geburtshaus

Wer Salzburg besucht, kommt an Mozart nicht vorbei. Keine Chance. Warum als dann nicht gleich dem Geburtshaus von Mozart einen Besuch abstatten? Dieses befindet sich in der Getreidegasse mehr oder weniger auf Verlängerung der Stadtbrücke.

W.A. Mozart wurde in diesem Haus am 27. Jänner 1756 geboren. Hier verbrachte das Musik-Genie seine Kindheit und Jugend. Was dich dort erwartet? Eine virtuelle Tour kann dir das ganz gut zeigen!

Salzburger Dom & Residenzplatz

Der Salzburger Dom – eingebettet von Domplatz, Residenzplatz und Kapitelplatz beherrscht mehr oder weniger das Zentrum der Altstadt. Im obigen Bild kannst du den Dom leicht links der Bildmitte erkennen. Mit seinen 2 Türmen und der mächtigen Domkuppel ist er nicht zu übersehen. Ein Besuch des Dominneren samt Dommuseum bringt dir Exponate aus dem Kunstschatz des Domes näher.

Wunderschön auch der Residenzplatz mit dem Residenzbrunnen. Von dort aus fahren auch die Pferdekutschen los, die Touristen die Schönheit und Sehenswürdigkeiten auf eine ganz gemütliche Art und Weise näher bringen wollen.

Hier befindet sich auch das Cafe Glockenspiel, welches am Mozartplatz liegt und seinen Namen durch das gegenüberliegende Salzburger Glockenspiel erhalten hat. Hier solltest du dir besser einen Platz reservieren, denn der Gastgarten und die Terrasse sind nicht zu unrecht ungemein beliebt.

Haus der Natur

Das perfekte Programm für Schlechtwetter. Unglaublich, was dieses Haus zu bieten hat. Hier könnte man viele Tage verbringen und hätte trotzdem noch nicht alles gesehen. Von der Zeit der Saurier bis zur Raumfahrt deckt das Haus der Natur in Salzburg alles ab.

Im Science Center kann man alles mögliche auch selbst in der Praxis ausprobieren. Was ganz speziell auch für Kinder äußerst interessant ist. Ein Museum muss für Kinder und Jugendliche nicht immer nur Langeweile bedeuten!

Museum der Moderne

Schande über mich – ich war noch nie im Museum der Moderne, ich gebe es zu. Klar, entsprechende Beiträge im TV habe ich gesehen und weiß so, was einen dort grob erwarten würde. Also ja, es ist auf jeden Fall sehenswert und ich sollte definitiv einmal nicht nur ums Gebäude außen herumlaufen.

Das Museum steht am Mönchsberg und ist deshalb von einem Großteil der Stadt aus auch gut sichtbar. Empfehlenswert ist auf jeden Fall das Restaurant m32. Es ist einfach herrlich, dort ein Frühstück mit einem Blick über Salzburgs Altstadt und die Salzach zu genießen.

Jenseits der Altstadt von Salzburg

Schloss Mirabell und Mirabellgarten

Wer kennt ihn nicht, den Mirabellgarten? Er bietet nahezu zu jeder Jahreszeit viel Raum zur Erholung – zwischen Blumen und Brunnen, zwischen Skulpturen und dem Schloss Mirabell selbst.

Mirabellgarten und die Festung Hohensalzburg
Mirabellgarten und die Festung Hohensalzburg

Im prunkvollen Schloss befindet sich auch das Standesamt von Salzburg. Mit ein Grund, warum man im Mirabellgarten auf so viele Brautpaare trifft.

Witzig auch der Zwergerlgarten. Keine Gartenzwerge aus Kunststoff, sondern Skulpturen aus Stein. Du findest diese an der Wasserbastei am Rande des Mirabellgartens.

Liebesschlösser am Feingold-Steg

Du kennst den Feingold-Steg nicht? Kann man entschuldigen! Denn immerhin hieß dieser Steg bis Herbst 2020 noch Makartsteg.

Nach dem Neubau des Steges haben sich irgendwann immer mehr Liebesschlösser auf dem Geländer angesammelt. So viele, dass mittlerweile jährlich einige entfernt werden müssen, um die Statik des Steges nicht zu gefährden.

Liebesschlösser auf dem Feingold-Steg
there is (no) love

Der Kapuzinerberg

Auf den Kapuzinerberg kannst du zum Beispiel von der Linzergasse über den Stefan-Zweig-Weg oder von der Imbergstraße aus über die Steingasse gehen. Der Stadtberg lädt zum Flanieren ein und bietet wie auch der Mönchsberg sehr schöne Ausblicke auf die Stadt. Vor allem der Blick in den Mirabellgarten fasziniert mich immer wieder aus Neue.

Details zum Kapuzinerberg findest du unter meiner detaillierten Wanderbeschreibung Kapuzinerberg – Stadtberg Salzburg.

Augustiner Bräu in Mülln

Das Augustiner Bräu in Salzburg-Mülln hat Tradition. Und vor allem einen wunderschönen Gastgarten, in dem man auch mitgebrachte Speisen essen darf! An einem heißen Sommertag im schattigen Kastanienbaum-Gastgarten zu sitzen, versprüht einen ganz besonderen Flair.

Noch besser schmeckt so ein Sommertag natürlich mit einem Bier aus der hauseigenen Brauerei.

Schloss und Wasserspiele Hellbrunn

Die Wasserspiele in Hellbrunn sind das perfekte Ziel an heißen Tagen. Die Führung durch den Schlossgarten samt Wasserspielen ist auch etwas, was Kindern besonders viel Spaß macht. Und dem in der Nähe gelegenen Zoo Hellbrunn könntest du auch gleich einen Besuch abstatten!

Das Schloss Hellbrunn nennt sich übrigens auch Lustschloss Hellbrunn. Nein, nicht weil man dort in den Prunkräumen von Hellbrunn der sexuellen Lust nachging. Lustschloss nannte man früher Schlösser, in denen man sich erholen und vergnügen konnte. Spaß haben und feiern. Das Leben genießen. Okay, an sexuelle Lust haben sie damals bei der Namensgebung möglicherweise doch auch gedacht.

Du kannst übrigens auch mit einem Ausflugsschiff über die Salzach nach Hellbrunn schippern.

Berge am Rande von Salzburg

Gaisberg

Das ist jetzt nicht unbedingt eine Sehenswürdigkeit in der Stadt Salzburg selbst. Warum der Gaisberg trotzdem in der Liste der Top-Sehenswürdigkeiten von Salzburg gelandet ist? Weil man von dort oben ein herrliche Sicht über Salzburg und seine Umgebung hat!

Top Sehenswürdigkeiten - Blick vom Gaisberg über Salzburg im Winter
Watzmann, Untersberg und Salzburg und Himmel in Zart-Rosa

Und auch gut: man kann direkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von der Stadt aus bis zum Gipfel des Gaisberges fahren. Oder nur bis Guggenthal und von dort eine Wanderung auf den Gaisberg starten.

Untersberg

Neben dem Gaisberg bietet auch der Untersberg einen genialen Blick über die Stadt Salzburg. Wer noch dazu gerne wandert, wird auf dem Untersbergmassiv sehr viel Freude haben. Wie auch zum Gaisberg kannst du auch zum Untersberg von der Stadt aus mit den Öffis fahren.

Top Sehenswürdigkeiten Salzburg - Untersberg mit der Seilbahn
Untersberg mit der Seilbahn – im Bild eine alte Gondel von 2019

Du kannst nämlich mit der Seilbahn auf den Untersberg oder aber auch eine Wanderung auf den Untersberg unternehmen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist die beste Reisezeit für Salzburg?

Grundsätzlich kann man Salzburg zu jeder Jahreszeit besuchen, denn jede der Jahreszeiten übt auch auf Salzburg ihren ganz besonderen Reiz aus. Persönlich würde ich von der Hauptsaison (Juli und August) eher abraten, weil zu dieser Zeit überdurchschnittlich viel los ist.

Welche Speisen sind typisch für Salzburg?

Ganz klar: die Salzburger Nockerl! Du solltest sie zumindest einmal versucht haben, wenn du in Salzburg essen gewesen bist. Manche schwärmen in höchsten Tönen davon, manche rümpfen die Nase.

Zwar keine Speise in dem Sinn, aber dennoch ein absolutes Muss: die echte Salzburger Mozartkugel! Noch besser sind die Original Salzburger Mozartkugeln der Konditorei Fürst. Handgemacht. Wer da nicht ins Träumen kommt, ist selber schuld.

Was kann man bei Schlechtwetter in Salzburg tun?

Sollte das Wetter in Salzburg einmal schlecht sein, dann würde ich dir folgende Sehenswürdigkeiten empfehlen:

  • Haus der Natur
  • Festung Hohensalzburg auf dem Mönchsberg
  • Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse
  • Mit dem Regenschirm durch die Getreidegasse (warum nicht?)
  • Museum der Moderne auf dem Mönchsberg
  • Bier und Jause im Augustiner Bräu

Natürlich kann man all diese Sehenswürdigkeiten auch bei schönem Wetter besuchen.

Wo kann ich in der Stadt Salzburg parken?

Wie in vielen Städte ist das Parken direkt in der Stadt relativ teuer. Weshalb eine Anreise nach Salzburg zum Beispiel mit dem Zug auch aus dieser Sicht die günstigste Variante darstellen kann.

Ansonsten einfach den Schildern folgen, Parkplätze gibt es genug. Sehr zentral liegt die Mirabellgarage, dementsprechend „zentral“ sind dort auch die Preise. Stand Saison 2020: PKW 3-4 € pro Stunde, Maximalsatz pro Tag 30 €.

Was muss man in Salzburg gesehen haben?

Wenn du den Großteil der Top Sehenswürdigkeiten von Salzburg mehr oder weniger im Vorbeigehen genießen willst, dann lege ich dir sehr gerne meinen ausführlichen Artikel Salzburg an einem Tag – Stadtrundgang ans Herz. Ansonsten hast du ja gerade den Artikel mit den Top Sehenswürdigkeiten Salzburgs gelesen.

Wie viele Einwohner hat Salzburg?

Im Oktober 2020 wurden in Salzburg 157.245 Personen mit Hauptwohnsitz gemeldet, davon sind 81.725 Frauen und 75.520 Männer.

Ist Salzburg eine schöne Stadt?

Was für eine Frage! Salzburg ist für mich die schönste Landeshauptstadt Österreichs. Mit den historischen Gebäuden in der Altstadt, der Festung Hohensalzburg auf dem Mönchsberg, der Salzach, die mitten durch die Stadt fließt.

Die vielen Parks und Grünanlagen. Der Dank der Stadtberge vielerorts geniale Blick über die Stadt Salzburg und die Umgebung.

Buchtipp

Wenn du dich näher mit Salzburg beschäftigen willst, kann ich dir am Ende noch ein Buch ans Herz legen.

Letzte Aktualisierung 18.05.2021 / Affiliate Links / Bilder Amazon Product Advertising API