Kurzbeschreibung

In 80 Schauräumen kann man Naturwunder der ganzen Welt bestaunen.

Ausgangspunkt

Salzburg Stadt, in der Nähe des Hanuschplatzes

Dauer hin/zurück

4-8h

Anreise

Bundesland Salzburg, Salzburg Stadt, nähe Hanuschplatz

Das Haus der Natur im Detail

Das Haus der Natur ist die perfekte Freizeitgestaltung für regnerische Tage. Durch seine Vielfalt ist es für die gesamte Familie interessant. Man kann ihm je nach Interesse und Durchhaltevermögen nur einen Kurzbesuch abstatten (irgendetwas Interessantes ist wirklich für jeden dabei) oder aber auch einen ganzen Tag dort verbringen und am Ende immer noch lange nicht alles gesehen zu haben.

Aus diesem Grund solltest du besser am sehr frühen Vormittag ins Haus der Natur gehen, da sich etwas später oft lange Schlangen an der Kasse bilden können und dann auch im Haus selber entsprechend viel los ist. Auch wenn sich die Leute in den rund 80 Schauräumen dann sehr gut verteilen.

In der Eingangshalle wird man von einem beweglichen Modell eines Allosaurus begrüßt, viele Dioramen (lebensgroße Darstellungen von Landschaften) zeigen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung, die bunte Welt der Fische wird in aufwändig gestalteten Aquarien gezeigt, in der Weltraumhalle kann man Nachbildungen des Space-Shuttle, von Raketen oder der ersten Mondlandung bestaunen, auch Schlangen, Echsen und Alligatoren kann man bewundern.

In der Mineralienhalle kann man den größten, bisher bekannten alpinen Bergkristall finden, der 1965 im Gebiet der Hohen Tauern gefunden wurde. Er hat 220 cm Umfang und ist 618 kg schwer.

Liebevoll gestaltete Schauräume

Liebevoll gestaltete Schauräume

Alle Ausstellungen haben gemeinsam, dass sie sehr liebevoll gestaltet wurden, wodurch es wirklich Spaß macht, sich mit der Natur etwas näher auseinanderzusetzen.

Sonderausstellungen

Das Haus der Natur ist auch sehr um Abwechslung bemüht und so gibt es auch immer wieder Sonderausstellungen zu den verschiedensten Themen.