Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2021 um 10:02

Auf WeitBlick in Thalgau bin ich durch eine Freundin gestoßen, die mich auf eine Veranstaltung dieser Initiative hingewiesen hat. Oder genauer: einer Veranstaltung der Projektgruppe KlimaWeitblick.

Schon schräg, dass es diese Gruppe schon seit 2019 gibt und ich noch nie davon gehört habe. Und das, obwohl ich nicht einmal 10 Kilometer von Thalgau entfernt wohne. Okay, da war / ist dieses komische Virus, dass das alles etwas ausgebremst hat. Aber trotzdem! Höchste Zeit diese super Initiative, die sich unser aller Zukunft annimmt, einmal näher vorzustellen!

Was ist WeitBlick Thalgau?

WeitBlick Thalgau geht der Frage nach, wie man sich heute verhalten muss, damit auch unsere Kinder und Enkel ein gutes Leben führen können. Enkelgerecht leben ist für mich ein sehr zutreffender Ausdruck dafür. In meinem Artikel Die Welt sollen andere retten habe ich darüber schon einmal geschrieben.

WeitBlick Thalgau folgt mit diesem Projekt seit 2019 der Agenda 21. Ganz ehrlich, da bin ich schon etwas neidisch auf Thalgau! Warum ist meine Heimatgemeinde nicht dabei, wenn es um unser aller Zukunft geht?

Agenda 21 – was ist das?

Da die Agenda 21 vermutlich nicht jede:r meiner Leser:innen kennt: Die Agenda 21 wurde bei der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 ins Leben gerufen. Gefordert wird dabei eine bessere Form der Zusammenarbeit zwischen den (reichen) Industriestaaten und den armen Ländern, mit dem Ziel, “Nachhaltigkeit” als übergreifendes Ziel der Politik zu definieren.

Neben Armutsbekämpfung gehört ein möglichst nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu den obersten Zielen. Du kannst das komplette Dokument hier downloaden: AGENDA 21 (361 Seiten, PDF, 3.3 MB)

Im Jahr 2015 wurden diese Ziele in der Agenda 2030 bekräftigt und erneuert. 17 grundlegende Ziele mit 169 Zielvorgaben wurden dabei definiert. Details dazu findest du auf der Seite Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Mehrere WeitBlick Projektgruppen entstehen

Nachdem die Entscheidung gefallen war, dass sich Thalgau der Agenda 21 annehmen wird, sind in Folge eines Start-Prozesses mehrere Projektgruppen gegründet worden. Stand Ende 2021 sind das insgesamt 6 Projektgruppen, die dabei entstanden sind und sich jede gezielt mit einem bestimmten Thema auseinandersetzt.

Neben einer Jugend-Gruppe gibt es zum Beispiel auch eine Teilen-Tauschen-Reparieren-Gruppe, die unter anderem die Idee der Repair-Cafes aufnimmt. Bei der Gruppe Dach für Thalgau dachte ich anfangs, dass es dabei wohl um die Information und der Förderung von Photovoltaik-Anlagen gehen könnte. Denn wer sich das Titelbild etwas näher ansieht, kann dort einige Dächer mit solchen Anlagen erkennen. Das war aber ein Irrtum. Näheres zu allen Projekt-Gruppen kannst du auf der offiziellen Weitblick-Seite von Thalgau finden.

KlimaWeitblick Thalgau

Reden wir darüber!

Mir hat es beim WeitBlick Thalgau aber ganz besonders die Gruppe KlimaWeitblick angetan, die ich im Rahmen eines Vortrages des wirklich hervorragenden @Marcus Wadsak näher kennenlernen durfte. Immerhin beschäftige ich mich seit dem Jahr 2017 ebenfalls intensiver mit dem Thema Nachhaltigkeit und habe dazu auch schon einige Artikel in meinem Blog geschrieben.

Weitblick Thalgau - Klimaschutz - du bist ein Heuchler
Klimaschutz – du bist ein Heuchler

Auch wenn so mancher Zeitgenosse nach wie vor einen roten Kopf oder zumindest einen erhöhten Puls zu bekommen scheint, wenn man das Thema anspricht und Klimaschützer gerne als Heuchler bezeichnen (→ Klimaschutz – du bist ein Heuchler), das Thema muss uns alle angehen. Und damit sehe ich es auch meine Pflicht, trotz (immer weniger werdenden) Gegenwind das Thema immer wieder anzusprechen.

Nachdem aber darüber reden natürlich zu wenig ist, müssen auch Taten gesetzt werden. Und genau das hat sich der KlimaWeitblick Thalgau auf die Fahnen geschrieben.

KlimaWeitblick Challenges

Neben einschlägigen Veranstaltungen, die auf die Klimakrise aufmerksam machen (wie eben auch der weiter oben zitierte Vortrag von Marcus Wadsak) gilt es vor allem auch, die Bevölkerung zum Mitmachen zu animieren.

So wird es ab 29. November 2021 insgesamt 5 sogenannter Challenges in unterschiedlichen Themenbereichen geben. Mit dem vorrangigen Ziel, so viele Menschen als möglich für einen nachhaltigen Lebensstil zu begeistern. Jede dieser Challenges erhält zum Start einen Fachinput ausgewählter Expert:innen.

Die 5 Themen ab dem 29. November 2021 bis zum 19. Mai 2022 werden jeweils ab 19:00 in der Bibliothek Thalgau sein:

  • Konsum, 19. November 2021
  • Wohnen, 12. Jänner 2022
  • Auto versus Öffis, 17. Februar 2022
  • Ernährung, 4. April 2022
  • Aktive Mobilität, 19. Mai 2022

Und um die Leute noch mehr zum Mitmachen zu animieren, wird es im Rahmen dieser Challenges auch Preise zu gewinnen geben.