Zuletzt aktualisiert am 13. August 2019 um 13:54

Die Thorhöhe ist einer der unbekannteren Gipfel im Bereich der Niedergadenalm. Vom Parkplatz Niedergadenalm dauert es nur ca. 1 Stunde bis man den Gipfel erreicht. Oben genießt man eine schöne Aussicht über Rettenkogel oder Rinnkogel sowie den äußerst markanten Gipfel des Sparbers, in die andere Richtung über das Postalmgebiet.

Ausgangspunkt

Parkplatz Niedergadenalm (1228 m)

Dauer hin/zurück

bis zum Gipfel (1533 m) 1h / 45 min
Höhendifferenz 325 Hm

Charakteristik

Einfache bis mittlere Wanderung, auch für Kinder geeignet. Teilweise steiniger Waldweg, im Gipfelbereich waldlos.

Anreise

Bundesland Salzburg, Wolfgangseebundesstraße (B158) über Abersee, aus Richtung Salzburg kommend. Kurz nach dem Ortsende von Gschwendt (Parkplatz bei „Steckerlfische“) geht es rechts über eine Straße in Richtung Ausgangspunkt Wanderung (Mautgebühr), dem Parkplatz Niedergadenalm am Ende der Straße.

Die Wanderung im Detail

Nachdem man die Mautstraße überwunden hat – von der Abzweigung an der Wolfgangesee-Bundesstraße fährt man ca. 15 Minuten – kommt man am Ende der Mautstraße beim Parkplatz an der Niedergadenalm an. Kurz zuvor passiert man den Parkplatz zur Bleckwandhütte und einen kleineren an der bewirtschafteten Illighütte. Der Parkplatz an der Niedergadenalm ist der einzige, der umzäunt ist und sich hinter einem Kuhgitter befindet. Das Auto ist hier also vor Weidevieh geschützt.

Bis zur Höplihütte (privat)

Wir verlassen den Parkplatz und folgen dem Schild zur Thorhöhe, gehen also den Berg hinter dem Parkplatz hoch. Der schmale und teilweise steinige Weg führt zumeist im Schatten in einer sehr angenehmen Steigung stetig nach oben. Gerade so, dass es nicht zu steil ist aber man auch das Gefühl hat, dass man gut nach oben kommt.

Auf dem Weg zur Thorhöhe

Auf dem Weg zur Thorhöhe

Nach ca. 20 bis 25 Minuten erreichen wir ein kleines Holztor hinter dem der Weg in einer leichten Linksbiegung weiterführt. Kurz darauf erreichen wir die Höplihütte, eine private Hütte des Stadbusses Salzburg. Die Hütte ist also nicht bewirtschaftet.

Höplihütte

Höplihütte

Weiter bis zum Gipfel der Thorhöhe

Der Weg führt direkt am Zaun der Hütte vorbei an einem Trafohäuschen. Einfach auf die Markierung an den Steinen achten. Es geht hier ein kurzes Stück sehr flach weiter, bevor es nach links oben wieder weiter bergauf geht. Nach 15 Minuten erreichen wir einen Grashügel, wo wir der Beschilderung folgen und nach links Richtung Thorhöhe gehen. Ab hier sind wird im Sommer der Sonne ausgeliefert. Allerdings nur für ca. 10 Minuten, denn dann haben wir den Gipfel auch schon erreicht.

Am Gipfel der Thorhöhe, Blick zu Rettenkogel und Rinnkogel

Am Gipfel der Thorhöhe, Blick zu Rettenkogel und Rinnkogel

Vom Gipfel genießen wir einen herrlichen Blick zum Rettenkogel und Rinnkogel, zum Sparber oder auch zur Bleckwand. In der anderen Richtung sehen wir ins Postalmgebiet.

Im großzügigen Gipfelbereich, der eher einem Grashügel ähnelt, befinden sich mehrere Bänke und Tische und einer ausgedehnten Rast steht nichts im Wege. Zurück geht es dann auf dem gleichen Weg wie nach oben.

Die Thorhöhe ist einer der unbekannteren Gipfel im Bereiche der Niedergadenalm. Vom Parkplatz Niedergadenalm erreicht man in ca. 1 Stunde den Gipfel.