Zuletzt aktualisiert am 18. April 2019 um 19:31

Das Wasserwunder Tiefenbach ist eine sehr kurze Tour und eher als Erlebnis-Spaziergang oder Erlebnislehrpfad zu bezeichnen. Aber der Weg ist wunderschön und führt zu einem relativ großen Teil entlang des Tiefenbaches, der in schönen Kaskaden in Richtung Hintersee fließt.

Ausgangspunkt

Hintersee (750 m), Parkplatz Satzstein

Dauer hin/zurück

Rundweg, ca. 45 Minuten
Höhendifferenz 60 Hm

Charakteristik

Einfache Wanderung / Lehrpfad, großteils auf Schotter. Für Kinder und Familien geeignet, aber bitte um Vorsicht entlang des Baches!

Anreise

Bundesland Salzburg, an der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) Richtung Faistenau abbiegen, an Faistenau vorbei bis Hintersee, an der Kirche rechts vorbei bis zum Parkplatz am Satzstein

Die Wanderung im Detail

Wer nur eine eher kurze Tour unternehmen will, dem kann man die kleine Runde mit dem klingenden Namen Wasserwunder Tiefenbach sehr ans Herz legen. Dieser Weg ist Teil des Wald-Wasser Zauberweges, der aus 2 Rundwegen besteht – dem Waldzauber Hintersee und dem hier beschriebenen Wasserwunder Tiefenbach.

Die Tour beginnt am Parkplatz Satzstein. Von diesem Parkplatz aus geht es auch über die Feichtensteinalm zum Regenspitz – wer also plötzlich doch Lust auf mehr hat, der kann sich kurzfristig umentscheiden und den Regenspitz ansteuern. Auf dem Rückweg kommt man dann ohnehin wieder am Wasserwunder Tiefenbach vorbei – versäumen würde man das Wasserwunder also trotzdem nicht.

Satzstein direkt am Parkplatz

Satzstein direkt am Parkplatz

Der ca. 25 Meter hohe, markante Satzstein direkt am Parkplatz ist ein Naturdenkmal. Der große, überhängende Felsbrocken stammt aus der Eiszeit und wurde von einem Gletscher am Ende des Feichtensteines „abgelegt“. Der Fluß direkt am Parkplatz ist übrigens der Ladenbach, der ein paar Meter weiter unten in den Tiefenbach mündet (bevor dieser bei Hintersee in die Taugl mündet).

Ich persönlich bevorzuge, die Rundtour am Satzstein gegen den Uhrzeigersinn zu starten – direkt rechts neben dem Gesteinsbrocken vorbei und dann links halten (nicht durch die Schranke). Ausgeschildert ist der Weg als Wald Wasser Zauberweg in die andere Richtung, also im Uhrzeigersinn. Wer so schnell als möglich zum Wasser will, der kann gerne den Schildern folgen.

Gegen den Uhrzeigersinn geht es zuerst durch den Wald, entlang einer teilweise etwas steileren Schotterstraße. Bald erreicht man eine Lichtung und je nach Kondition schon in ca. 10-20 Minuten den höchsten Punkt der Tour. Von diesem aus kannst du einen schönen Blick hinunter in der Ort Hintersee genießen.

Wasserzauber Tiefenbach

Blick nach Hintersee

Bevor die Schotterstraße wieder in den Wald führt, erreicht man die Stufen, die hinunter zum Tiefenbach führen.

Hier beginnt der eigentliche „Zauber“ dieses Weges. Der Weg ist wirklich wunderschön und liebevoll angelegt. Keine unschönen Aluminiumstufen, wie sie leider am Plombergstein errichtet wurden, sondern durchgehend Holzplanken. Ein Kompliment an die „Erbauer“ dieses Weges, die den erhöhten Wartungsaufwand der Holzstufen nicht scheuen!

Wasserwunder Tiefenbach - Stufen

Sehr liebevoll angelegte Stufen

Gleich zu Beginn befindet sich eine kleine Plattform, von der aus man einen schönen Blick auf den Tiefenbach hat. Die Stufen führen dann immer entlang des Baches, der teilweise in sehr schönen Kaskaden ins Tal fließt. Am unteren Ende führen dann auch immer wieder einmal kleine Stichwege direkt ans Wasser.

Am Tiefenbach

Am Tiefenbach

Je nachdem, wie sehr man sich für den Weg Zeit lässt (das sollte man!), erreicht man nach ca. 45 Minuten bis zu mehr als einer Stunde dann wieder den Ausgangspunkt dieser schönen Rundtour.

Das Wasserwunder Tiefenbach ist eine sehr kurze Tour und eher als Erlebnis-Spaziergang oder Erlebnislehrpfad zu bezeichnen.