Ja, es ist bitter, aber ich habe meine eBike Tour durch Österreich (vorerst) verschoben. Dabei hätte ich mich schon so drauf gefreut! Auch mit der Planung hatte ich mich schon intensiv beschäftigt (9 Landeshauptstädte und ein eBike – die Planung).

Aber COVID-19 hat mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Warum schon jetzt verschoben?

Da ich berufsbedingt nicht einfach spontan losstarten kann und so auch eine Weile im Voraus meinen Urlaub planen muss, habe ich meine eBike Tour durch Österreich schon Ende März für mich in meinem Kopf abgesagt. Zu unsicher war die Lage wegen des Corona-Virus.

Mitte März ist es bei uns in Österreich das Corona-Virus so richtig sichtbar geworden und zu diesem Zeitpunkt war es noch völlig unklar, wie lange diese Situation aufrecht bleiben wird. Vor allem war damals auch noch nicht klar, wann die Hotellerie wieder aufsperren darf. Erst Anfang Mai ist klar geworden, dass mit Ende Mai die Beherbungsbetriebe unter strengen Auflagen wieder öffnen dürfen.

Und jetzt?

eBike Tour durch Österreich verschoben

Die eBike-Tour durch Österreich habe ich für dieses Jahr mittlerweile endgültig aus meinem Kopf verbannt.

Die Lage in Bezug auf COVID-19 bleibt nach wie vor angespannt, ob und wann es eine 2. Welle gibt, ist ein gern und sehr emotional diskutiertes Thema. Ich persönlich rechne früher oder später in diesem Jahr mit einer 2. Welle (würde mich aber auch sehr gerne irren und eines besseren belehren lassen) und so halte ich es auch nicht für sinnvoll, diese größere Tour für den Herbst zu planen. Zu groß ist für mich die Unsicherheit in Bezug auf Corona und auch, wie es beruflich in Bezug auf den Urlaub aussieht. Möglicherweise kommt es auch zu einem angeordneten Urlaub irgendwann im Herbst.

Alternativprogramm kurze Touren

Da ich mich aber so sehr auf eine eBike Tour in und durch Österreich gefreut habe, will ich mich unbedingt noch in diesem Jahr neben dem Wandern auch aufs Rad schwingen. Vielleicht wird es eine Kombination aus Wandern und Radeln. Dazu habe ich auch schon einige Ideen.

Großarltal

Großarltal

So würde ich sehr gerne mit meiner Frau wieder ins Großarltal fahren und Sepp und Maria im Hotel Gratz besuchen. Aber auch andere Täler in Salzburg wären im wahrsten Sinne des Wortes für mich sehr naheliegend, da ich dadurch ganz einfach direkt von mir Zuhause losradeln könnte. Ich denke dabei auch an das Gasteiner Tal oder das Rauriser Tal.

Auch Hallstatt wäre diesen Sommer eine Option. Oder auch einfach eine der Landeshauptstädte anfahren. Denkbar wäre für mich auch, unsere Tochter in diesem Jahr nicht zu Fuß zu besuchen (Auf dem Weg von Salzburg nach Innsbruck) sondern mit dem eBike.

Von der Dauer habe ich dabei jeweils an 4-7 Tage gedacht. Langweilig wird mir dieses Jahr also auch ohne der längeren Tour durch Österreichs Landeshauptstädte nicht werden.

Wie haben sich deine Urlaubspläne wegen Corona geändert? Schreib es mir sehr gern in die Kommentare!

Ja, es ist bitter, aber ich habe meine eBike Tour durch Österreichs Landeshauptstädte (vorerst) verschoben. Dabei hätte ich mich schon so drauf gefreut!