Schon wieder ist ein halbes Jahr vorbei. Um beim Bullshit-Bingo einen Punkt zu machen: Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! 😉

Michael vom Blog Erkunde die Welt ruft mittlerweile zum 6. Mal dazu auf, die 6 (+4) besten Bilder des letzten Halbjahres zu zeigen. Ich bin gerne wieder dabei, denn es ist einfach immer wieder klasse, wenn man das letzte Halbjahr aus fotografischer Sicht Revue passieren lassen kann.

Diesmal gibt es als Vorgabe 10 Hauptwörter, von denen man sich 5+1 (für das schönste Foto) aussuchen und dazu jeweils ein Bild präsentieren soll. Diese lauten: Landschaft – Licht – SW – Tiere – Natur – Nahaufnahme – Stadtbild – Farbkontrast – Essen – Aussicht.

10 absolut geniale Bilder (Selbstlob) als Beitrag zur Fotoparade @ErkundeDieWelt #FopaNet Klick um zu Tweeten

Die Pflicht

1. Landschaft

Landschaft – genau meins! Als leidenschaftlicher Landschaftsfotograf könnte ich diese Kategorie mit Dutzenden Bildern füllen, denn über 500 neue Bilder pro Monat sind keine Seltenheit bei mir. Dementsprechend schwer fällt mir am Ende dann natürlich die Auswahl. Es sind einfach zu viele Bilder, die ich gerne zeigen würde.

Das Schöne dran: beim Stöbern durch die vielen Bilder werden auch wieder alle Erinnerungen an die Touren und an das herrliche Gefühl wachgerufen, welches ich beim Durchwandern unseres genialen Salzburger Landes wahrgenommen habe.

Drachenwand

Drachenwand

Meine Entscheidung ist am Ende auf obiges Bild von der Drachenwand gefallen – einem herrlichen Blick über den Mondsee. Die Drachenwand kann im Winter leider von der Fuschler Seite, von welcher ich sie am liebsten gehe, aufgrund einer Wintersperre nicht begangen werden.

2. Licht

Licht kann man sehr vielfältig auffassen, denn genaugenommen geht es immer um Licht, welches beim Fotografieren auf einen Sensor der Kamera fällt, richtig? 😉 . So gesehen könnte ich in dieser Kategorie jedes beliebige Bild zeigen. Tue ich aber natürlich nicht!

Ruhe suchen und finden - ein herbstliches Blatt Gegenlicht

Ruhe suchen und finden – ein herbstliches Blatt Gegenlicht

Ich bin für Gegenlicht! Aber nicht gegen Licht!  😉

3. SW

Bis vor Kurzem konnte ich mir nicht wirklich vorstellen, dass ich freiwillig ein Bild in SW bei einer Fotoparade präsentieren würde. Doch dann hat mich ein Bekannter aus Facebook dazu verdonnert, an einer B/W Challenge teilzunehmen. Eine Woche lang jeden Tag ein Bild in Schwarz/Weiß posten. Da ich irgendwie ungern solche Challenges ablehne, vor allem, wenn mir der Herausforderer sympathisch ist, habe ich es dann durchgezogen.

Im Wald

Im Wald

Und ich muss sagen, es hat mir ungemein viel Spaß gemacht! So viel Spaß, dass es in meinem Blog eine eigene S/W Galerie von meinem Lieblingsberg, dem Nockstein zu sehen gibt.

4. Stadtbild

Meine Heimatstadt Salzburg – was sonst? Es gibt keine schönere Stadt! Wirklich! Eine Liebeserklärung an Salzburg.

Es gibt unzählige, herrliche Ansichten auf oder in Salzburg. So habe ich zur letzten Fotoparade ein Bild vom Gaisberg aus gezeigt – Salzburg bei Nacht. Diesmal zeige ich dir ein Bild direkt aus der Stadt. Aufgenommen am Müllner Hügel mit Blick auf die Festung bei einer herrlichen Lichtstimmung.

Salzburg meine Heimatstadt

Salzburg meine Heimatstadt

Solltest du einmal nach Salzburg kommen, dann würde ich dir einen Stadtrundgang sehr ans Herz legen. Ein sehr schöne Tour findest du in meinem Artikel Stadtrundgang durch Salzburg.

5. (Fehlendes) Tier

Tierisches Licht. Ein Tierbild ohne Tier im Gegenlicht. Spinnennetze haben schon etwas faszinierendes, auch wenn diese Spinne stellenweise doch etwas geschlampt hat. Oder sie war einfach nur kreativ und dachte sich: Creativity rulez!

Spinnennetz im Gegenlicht

Spinnennetz im Gegenlicht

Aussicht (5+1 Lieblingsbild)

Mit Aussicht geizt das Salzburger Land ja wirklich nicht! Zahllose Berggipfel und nahezu jeder bietet auf seine Art und Weise eine faszinierende Aussicht. Mit Abstand die atemberaubendste Aussicht bekommst du aber auf dem Schafberg geboten. Nicht umsonst wohl der mit Abstand beliebteste Gipfel des Salzburger Landes.

Wohl eines der bekanntesten Motive vom Schafberg

Wohl eines der bekanntesten Motive vom Schafberg

Die Kür – Fleißaufgabe(n)

5 +2 Essen

Ich bin kein Foodblogger. Ich kann keine hippen Hi-Key Essensbilder. Ich schmücke mein Essen auch nicht, bevor ich es zu mir nehme. Und ich fotografiere es in der Regel vorher auch nicht. Auch meine Kinder schimpfe ich nicht, wenn sie das Essen anfassen, bevor ich es nicht zuerst fotografiert habe 😉 .

Aber ich war im letzten Halbjahr bei der Privatbrauerei Trumer im Salzburger Seenland und habe dabei eine Zutat abgelichtet, die sich Hopfen nennt.

Körndelfutter fürs Bier

Körndelfutter fürs Bier

5 + 3 Natur

Natur haben wir im Salzburger Land zu genüge zu bieten. Aber nachdem der Rest dieser Bilderparade ohnehin das Salzburger Land zum Inhalt hat, sollte nun auch ein Bild von außerhalb zum Zug kommen. Ehrlich gesagt war ich sehr nahe dran, dieses Bild zu meinem 5 + 1 – also zum Lieblingsbild zu machen. Warum ich das nicht getan habe? Im Zweifel für das Bild von Österreich 😉 .

Das folgende Bild stammt aus einem Gebiet, welches ich im Grund genauso liebe, wie meine heimatlichen Berge – die Dolomiten in Südtirol. Diese außergewöhnlichen Felszacken sind schon der Hammer!

Wuhnleger in Tiers am Rosengarten

Wuhnleger in Tiers am Rosengarten

„Mund auf und Augen zu“ – war das nicht ein Spruch bei 9 1/2 Wochen? Wie auch immer, bei diesem Bild rate ich zum Gegenteil – „Augen auf und Mund zu“.

Der Wuhnleger ist nur ein Brandschutzteich, aber er hat es in sich, wenn sich der Rosengarten, das Bergmassiv im Hintergrund, dermaßen herrlich darin spiegelt! Eines der Highlights unserer Südtirol Reise. Südtirol wird uns definitiv noch öfter sehen.

5 + 4 Nahaufnahme

Gilt auch eine Nahaufnahme aus der Ferne?

Da die Bäume weiter oben nur Schwarz/Weiß sein durften, sollten sie nun in Farbe zum Zug kommen. Zwar nicht „in Farbe und buuuunt“ (alte erfahrene Menschen wie ich kennen den Querverweis dieses Ausspruches – du auch?), aber in herrlichen Grüntönen.

Very Greenish

Very Greenish

5 + 5 Farbkontrast

Herbst ist die Zeit der Kontraste in der Landschaft. Und so kommt zum Abschluss noch ein Herbstbild zum Zug. Womit sich der Kreis dieser Fotoparade schließt. Mit einem Landschaftsbild.

Baum, Himmel, Wiese - Rot, Blau, Grün

Baum, Himmel, Wiese – Rot, Blau, Grün

Das Bild ist auf dem Weg zum Breitenberg, nahe am Wolfgangsee, entstanden.

Das war es dann auch schon mit meinen 5+1+4 Bildern des letzten Halbjahres. Ich hoffe, du hattest beim Ansehen ähnlich viel Freude als ich sie beim Aussuchen hatte! Hinterlasse deine Empfindungen gerne als Kommentar zurück 🙂 .

Danke an Michael für Nummer 6!

Auch diesmal möchte ich mich bei Michael für seine Mühe und für sein Durchhaltevermögen bedanken! So eine Fotoparade mit über 100 Teilnehmern zu veranstalten, nimmt ja auch einiges an Zeit in Anspruch.

Michaels Bilder von 2-2017 und die Teilnahmebedingungen findest du unter Fotoparade 2-2017 – Was waren deine schönsten Bilder?

Andere Teilnehmer

Wie immer verlinke ich am Ende sehr gerne all jene Beiträge zur Fotoparade, die ich mir selber angesehen habe. Sharing is caring.

Meine persönlichen Top 11

Weitere Beiträge die sich abheben

Weitere sehr schöne Beiträge, die ich mir angesehen habe

Frühere Beiträge von mir

Ich war nun schon zum dritten Mal mit voller Begeisterung dabei, hier meine beiden anderen Beiträge zu Michaels Fotoparade.

Im Rahmen der Fotoparade von Michael, Betreiber des Blogs Erkunde die Welt, präsentiere ich meine 10 besten Bilder des 2. Wanderhalbjahres 2017.