Geschätzte Lesezeit: 4 min

Seit ich ab dem Jahr 2002 ein Tourtagebuch führe und all meine Wanderungen konsequent eintrage, bin ich auf den Nockstein sage und schreibe 400x (in Worten – vierhundert Mal) gegangen. Verrückt? Vielleicht – vielleicht auch nicht :).

Da ich die Tour selbst an anderer Stelle schon ausführlich beschrieben habe, will ich dir in diesem Beitrag den Nockstein in Bildern zeigen. Unter Hunderten meiner Bilder habe ich meine aktuellen 12 Lieblingsbilder ausgewählt.

Emotionale Bindung zu meinem Hausberg

Ich habe zum Nockstein irgendwie auch eine emotionale Bindung. Denn ich sehe den Nockstein als Retter für meine Knieprobleme, die im Jahr 2004 während einer Tour auf den Hochkalter ihren Anfang genommen haben. Eine Operation war schon so gut wie fix, die Schmerzen in meinem Knie waren schon nach kurzen Touren nur noch schwer erträglich. Bis ich den Nockstein zu meinem Trainingsberg auserkoren habe.

Er ist nur etwas mehr als 5 Minuten mit dem Auto von mir entfernt, die kürzeste Variante zum Gipfel ist dabei in ca. 40 Minuten hin und zurück zu bewältigen. Dabei sind auch nur 265 Höhenmeter zu überwinden und es gibt nur wenige, etwas steilere Passagen. Besser geht es fast nicht, um ein angeschlagenes Knie regelmäßig aber in eher kleinen Dosen zu belasten und damit die Muskulatur aufzubauen. Und das hat am Ende auch perfekt geklappt! 13 Jahre später sind meine Beschwerden als sehr gering zu bezeichnen, einer Operation musste ich mich bis heute nicht unterziehen. Mittlerweile sind auch längere Touren wieder gut bewältigbar.

Nockstein - danke, dass es dich gibt! Klick um zu Tweeten

<kitsch>
Danke Nockstein, dass es dich gibt!
Es ist schön, dich in meiner Nähe zu wissen, dass du mir schöne Blicke nach Salzburg und die umliegenden Berge des Salzburger Landes bietest!
</kitsch>

Meine 12 Lieblingsbilder

Hier nun meine 12 Favoriten aus meiner Bildersammlung des Nocksteins. Zu allen Jahreszeiten, bei unterschiedlichen Wetter- und Sichtverhältnissen. Es ist immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich sich die ein und selbe Landschaft unter unterschiedlichen Bedingungen zeigen kann.

Der Nockstein - Aufstieg im Winter

Der Nockstein – Aufstieg im Winter

Der Nockstein - mit Schneeschuhen zum Gipfel

Der Nockstein – mit Schneeschuhen zum Gipfel

Der Nockstein - winterlicher Blick nach Salzburg

Der Nockstein – winterlicher Blick nach Salzburg

Der Nockstein - Silvester 2014 vs. Silvester 2015

Der Nockstein – Silvester 2014 vs. Silvester 2015

Der Nockstein - geniale Fernsicht zum Dachstein - 50km Luftlinie

Der Nockstein – geniale Fernsicht zum Dachstein – 50km Luftlinie

Der Nockstein - wer früh genug unterwegs ist, wird belohnt

Der Nockstein – wer früh genug unterwegs ist, wird belohnt

Der Nockstein - Frühling

Der Nockstein – Frühling

Der Nockstein - sommerlicher Blick nach Salzburg

Der Nockstein – sommerlicher Blick nach Salzburg

Der Nockstein - Gipfel im Abendlicht

Der Nockstein – Gipfel im Abendlicht

Der Nockstein - nach dem Regen

Der Nockstein – nach dem Regen

Der Nockstein - Festung Hohensalzburg versinkt im Nebelmeer

Der Nockstein – Festung Hohensalzburg versinkt im Nebelmeer

Der Nockstein - Herbstbeginn

Der Nockstein – Herbstbeginn

Es gäbe noch unzählige Bilder zu zeigen, zu viele Gesichter hat der kleine, eher unscheinbare Gipfel neben dem Gaisberg. Aber ich denke, diese Auswahl sollte reichen, um dir den Nockstein schmackhaft zu machen!

Man sieht sich am Gipfel!

Seit 2002 bin ich 400x auf den Nockstein bei Salzburg gegangen. Dabei sind auch viele Bilder entstanden. Die 12 besten findest du hier.