Natürlich ist so eine Liste, wie die 10 beliebtesten Wanderungen im Salzburger Land, immer auch subjektiv, aber die in diesem Artikel von mir präsentierte Liste ist zumindest zum Teil auch objektiv. Denn sie basiert auf der Anzahl der Zugriffe meiner Besucher – also auch von dir – von Beginn dieses Blogs im Dezember 2017 bis Ende März 2018.

Klar, ganz „fair“ ist diese Liste natürlich trotzdem nicht, denn so manche Tour ist erst im Laufe des Jahres 2017 dazugekommen, wie zum Beispiel der Mozartblick oder die Falkensteinrunde mit Scheffelblick und es gibt immer noch schöne Touren, die ich auf diesen Seiten noch gar nicht vorgestellt habe. Aber daran arbeite ich natürlich auch in Zukunft noch fleißig weiter!

Aber Schluss mit den einleitenden Worten, lass und nun die 10 beliebtesten Touren des Salzburger Landes etwas näher ansehen.

Die Zahl in Klammern zu den angeführten Touren ist die Anzahl der Zugriffe auf die jeweilige Tourbeschreibung. Eine exakte Beschreibung der Tour ist jeweils verlinkt, in dieser Übersicht will ich dir vor allem das ein oder andere Bild zeigen, um dir einen ersten optischen Eindruck zu vermitteln.

1. Schafberg (14.907)

Die mit sehr großem Abstand meisten Zugriffe hat die Tour auf den Schafberg am Wolfgangsee. Das verwundert aber nicht wirklich, denn der Schafberg gehört völlig zu Recht zu den bekanntesten Aussichtsbergen des Salzkammergutes.

Blick zum Mondsee

Schafberg mit Blick zum Mondsee

Der Ausblick vom Gipfel über unzählige Seen ist wirklich einzigartig und so lohnen sich die 1200 zu überwindenden Höhenmeter in jedem Fall. Denn auch wenn man mit der Zahnradbahn ebenso auf den Gipfel kommen kann, ein selbst erarbeiteter Ausblick gibt emotional einfach um Längen mehr her. Also packe ruhig die Wanderschuhe aus, du wirst es nicht bereuen!

Die Schafbergbahn an der Bergstation

Die Schafbergbahn an der Bergstation

Also Wanderschuhe anziehen und rauf auf den Aussichtsberg der Superlative! Du denkst, ich übertreibe? Wenn dich obige Bilder noch nicht überzeugen konnten, dann wirf einfach einmal einen Blick auf die Panorama WebCam. Na? Jetzt habe ich dich überzeugt, richtig?

Kleiner Tipp am Rande: wenn du Massen von Menschen auf einem Berggipfel nicht magst, dann gehe entweder außerhalb der Betriebszeiten der Bahn (die Bahn fährt 2018 vom 10. Mai bis 30. September) oder sei früh genug – vor 9 Uhr – auf dem Gipfel.

Zur Tourbeschreibung

2. Drachenwand (6.726)

Ein unglaublich genialer Berg am Mondsee! Vom Gipfel hast du einen herrlichen Blick über den Mondsee bis zurück zum Attersee. Und auch den oben erwähnten Schafberg hast du sehr gut im Blickfeld (im folgenden Bild der Berg rechts im Bild).

Für mich persönlich ist die Tour auf die Drachenwand meine Lieblingswanderung im Salzburger Land! Denn wenn du ab Fuschl vom Parkplatz am Eibenseeweg losmarschierst, stehst du schon in etwa einer Stunde am Gipfel. Der Blick durch das Drachenloch und der Ausblick vom Gipfel faszinieren mich immer wieder.

Drachenwand: am frühen Morgen

Drachenwand: am frühen Morgen

Blick durch das Drachenloch

Blick durch das Drachenloch

Auf die Drachenwand führen prinzipiell zwei Wege, nämlich einer von Mondsee aus und einer von Fuschl. Die Variante ab Fuschl ist aber in den Wintermonaten aufgrund einer Wintersperre zur Wildfütterung gesperrt. Das ist insofern auch deshalb schade, da dieser Weg auch bei Schnee eher zu bezwingen wäre, als von Mondsee aus.

Der Weg ab Mondsee ist um einiges anstrengender und auch um einiges länger. Schön ist er aber trotzdem und auch recht abwechslungsreich zu gehen.

Zur Tourbeschreibung

3. Stadtrundgang durch Salzburg (4.765)

Auf Platz 3 landet die erste Tourenbeschreibung, die dich nicht auf einen Gipfel führt – aber sie ist deshalb nicht weniger beeindruckend.

Und auch wenn wohl fast jeder über seine Heimatstadt in den höchsten Tönen schwärmt – wir Salzburger tun das völlig zu Recht. Nicht umsonst hat es schon sehr früh immer wieder auch sehr bekannte Persönlichkeiten in diese grüne Stadt an der Salzach gezogen. Nachzulesen in meinem Artikel Eine Liebeserklärung an Salzburg.

Mirabellgarten und die Festung Hohensalzburg

Mirabellgarten und die Festung Hohensalzburg

Ein Spaziergang durch den nahezu zu jeder Jahreszeit wunderschönen Mirabellgarten, über die Salzach in die Altstadt durch die weltberühmte Getreidegasse mit Mozarts Geburtshaus bummeln, hinauf auf die Festung und vom Mönchsberg einen herrlichen Blick über die Stadt genießen.

Und wenn du gut zu Fuß bist, kannst du die Tour nahezu beliebig ausweiten und zum Beispiel auch  noch über den Kapuzinerberg gehen, der einen schönen Blick auf die Stadt von der anderen Seite der Salzach bietet.

Zur Tourbeschreibung

4. Plötz (3.827)

Die Plötz ist vor allem auch eines: ein Paradies für Kinder! Zumindest meine Kinder liebten die Ausflüge zum Wasserfall und die Mühlen. Ich spaziere auch immer wieder einmal zu diesem kleinen, aber sehr schönen Wasserfall. Ganz besonders beeindruckend ist dieser im Winter, wenn er zu Eis erstarrt.

Plötz Eisfall 2017

Plötz Eisfall 2017

Auch der Rettenbach, der für den Wasserfall verantwortlich ist, ist im winterlichen Morgenlicht eine wahre Augenweide. Der Rettenbach begleitet dich auch noch ein gutes Stück, wenn du dich dafür entscheidest, in Richtung Watzmannblick weiterzugehen.

Am Rettenbach im Morgenlicht

Am Rettenbach im Morgenlicht

Zur Tourbeschreibung

5. Nockstein (3.792)

Der Nockstein: wie ich diesen, meinen Hausberg, liebe! Aber nicht nur, weil der kleine Felszacken an einem Ausläufer des Gaisberges quasi vor meiner Haustür liegt – er hat einfach ungemein viel zu bieten. Und so habe ich den Nocki neben der unten angeführten Tourenbeschreibung auch bereits in weiteren Beiträgen auf diesen Seiten näher beschrieben: Der einzigartige Nockstein, Meine 12 Lieblingsbilder vom Nockstein und die Schwarz/Weiß Fotogalerie Nockstein B/W stellen dir den Berg noch etwas näher vor.

Jammerschade, dass dieses herrliche Naturgebiet vom Bau einer 380 kV Freileitung bedroht wird. Denn zumindest ein genialer Blick wäre in Zukunft dann nicht mehr ungetrübt möglich – der Blick über den Rücken, über den man marschiert, wenn man die Variante ab Riedlwirt wählt.

Nockstein Grat

Genau über diesen Rücken ist die 380kV Freileitung geplant

Zur Tourbeschreibung

6. Untersberg (3.605)

Der majestätische Untersberg ist jener Berg am Rande Salzburgs, der das Landen eines Flugzeuges auf dem Salzburger Flughafen für größere Maschinen zu einer gewissen Herausforderung macht.

Touristisch gesehen ist der Untersberg vor allem durch seine Seilbahn sehr beliebt, die von Grödig aus bis auf den Gipfel führt. Diese bringt im Sommer große Massen auf den Gipfel, häufig ganze Busse voller mit einem Selfie-Stick bewaffneter Japaner. Also wenn du auf den Untersberg gehst, stelle dich drauf ein: du wirst dir den Gipfel vor allem während der Hauptsaison ähnlich wie den Gipfel des Schafberges mit sehr vielen Menschen teilen müssen!

Erste Sonnenstrahlen auf den Untersberg, aufgenommen vom Gaisberg aus

Erste Sonnenstrahlen auf den Untersberg, aufgenommen vom Gaisberg aus

Mit 1300 zu überwindenden Höhenmetern gehört der Untersberg zu den etwas anstrengenderen Touren, die du auf den Seiten der Austria Insiderinfo findest. Aber wie auch beim Schafberg lohnen sich die Strapazen in jedem Fall. Der Aufstieg über den Dopplersteig ist dabei besonders reizvoll, wenn auch nicht ganz ungefährlich. Du musst dazu in jedem Fall sehr trittsicher und auch schwindelfrei sein!

Zur Tourbeschreibung

7. Schoberstein (3.124)

Okay, der Schoberstein hat sich hier eigentlich illegal in die Wertung geschwindelt, denn er liegt am Attersee und gehört nicht mehr zum Salzburger Land sondern bereits knapp zu Öberösterreich. Aber wirklich sehr knapp: der Gipfel ist ziemlich genau einen Kilometer von der Landesgrenze zu Salzburg entfernt.

Trotzdem hat er es sich absolut verdient, hier erwähnt zu werden, die paar Meter sehen wir ihm nach 😉 . Denn die Aussicht über den Attersee bis weit ins Salzburger Land ist einfach ausgezeichnet und gehört sicher zu den schönsten im Salzkammergut. Und das, obwohl der Anstieg eher als einfach und nicht wirklich anstrengend zu bezeichnen ist.

Am Gipfel, Blick zum Attersee

Und wenn man dann von der Tour zurückkommt, lädt der Attersee zum Schwimmen ein. So sieht ein perfekter Tag aus, und nicht anders!

Zur Tourbeschreibung

8. Bleckwand (3.119)

Die Bleckwand ist einer der zahllosen Gipfel, die sich um den Wolfgangsee auffädeln. Aufgrund des familienfreundlichen Almgebietes mit Einkehrmöglichkeiten sollte man Wochenenden in der Hochsaison besser meiden, aber ansonsten ist eine Wanderung auf die Bleckwand schon sehr empfehlenswert.

Bleckwand in der Nähe des Gipfels

Bleckwand in der Nähe des Gipfels

Das Loch in der Bleckwand

Das Loch in der Bleckwand

Sie hat kurz vor dem Gipfel auch ein Loch im Berg zu bieten, wenn dieses auch nicht ganz so bekannt ist und ich keine Geschichte dazu kenne, wie zum Drachenloch in der Drachenwand.

Du kannst die Bleckwand auch als kleine Rundtour gehen und hast beim Abstieg auf der Rückseite auch einen sehr schönen Ausblick zu Rettenkogel und Rinnkogel. Übrigens auch zwei sehr lohnenswerte Gipfel, die es aber zumindest in diesem Jahr nicht in die Top 10 geschafft haben.

Zur Tourbeschreibung

9. Plombergstein (2.575)

Der Plombergstein ist ein sehr beliebter Felsen für Kletterer. Hier befinden sich einige Routen für Kletter-Anfänger, weshalb man hier auch immer wieder viele Gestalten mit Seil und Helm findet.

Aber auch für Wanderer hat der Plombergstein bei St. Gilgen sehr viel zu bieten. So kommst du je nach Wahl der Route auch an den Steinklüften vorbei – ein kleines Paradies für Kinder aber auch Erwachsene.

St. Gilgen und der Wolfgangsee

St. Gilgen und der Wolfgangsee

Schon beinahe märchenhafte Felsformationen

Schon beinahe märchenhafte Felsformationen

Die Tour ist relativ kurz, der Ausblick vom Gipfel über den Wolfgangsee im Sommer wie im Winter ein Genuss!

Meine Wegempfehlung: unbedingt die Variante über die Steinklüfte wählen! Zum einen sind die Stufen auf der anderen Seite des Plombergsteins nicht wirklich schön, zum anderen sollte man die Felsformationen und Höhlen der Steinklüfte keinesfalls verpassen – mit oder ohne Kinder.

Zur Tourbeschreibung

10. Schober (1.996)

Der Schober ist wohl der bekannteste Gipfel am Fuschlsee und auch jener mit dem interessantesten Anstieg und Gipfelbereich, wenn man ihn zum Beispiel mit dem Filbling oder dem Ellmaustein vergleicht.

Die Tour auf den Schober ist relativ kurz und lässt sich gemeinsam mit dem Frauenkopf zu einer herrlichen Rundtour mit etwa zwei Stunden Gehzeit kombinieren. Man sollte sich aber von der Länge nicht täuschen lassen, insbesondere im teilweise seilgesicherten Gipfelbereich sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich.

Am Gipfel des Schober, Blick in Richtung Fuschlsee

Am Gipfel des Schober, Blick in Richtung Fuschlsee

Ruine Wartenfels

Ruine Wartenfels

Man kann den Schober sowohl von Fuschl als auch von Thalgau aus gehen. Auf dem Weg befindet sich auch die Ruine Wartenfels, welche im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Für Kinder ist die Burg ein ganz besonderes Erlebnis, weil man direkt in der Ruine selbst herumspazieren kann.

Zur Tourbeschreibung

Der Schober bildet den Abschluss der Liste der 10 beliebtesten Touren im Salzburger Land.

Welchen Gipfel im Salzburger Land vermisst du in dieser Liste? Oder fehlt gar dein absolutes Highlight aus dem Salzburger Land? Schreib es mir gerne in die Kommentare!

Natürlich ist so eine Liste wie die 10 beliebtesten Wanderungen im Salzburger Land immer auch subjektiv, aber die in diesem Artikel von mir präsentierte Liste ist zumindest zum Teil objektiv. Denn sie basiert auf der Anzahl der Zugriffe meiner Besucher von Beginn dieses Blogs im Dezember 2017 bis Ende März 2018.